Direkt zum Inhalt
Leiter:
Nina Chevalier
Gründung:
21.09.2016
Links:
Kooperationen:
AG Voll
AG Reth
Mackay Lab

Projekt und Arbeitsgruppe:
In westlichen Ländern hat die Inzidenz von chronisch entzündlichen und Autoimmunerkrankungen stark zugenommen. Autoimmunität entwickelt sich als Folge einer Dysfunktion des Immunsystems, das hier fälschlicherweise körpereigene Strukturen und Gewebe attackiert. Die genaue Ätiologie der meisten Autoimmunerkrankungen ist weiterhin unverstanden. Es wird jedoch zunehmend deutlicher, dass neben genetischen auch Umweltfaktoren eine bedeutende Rolle spielen. Verschiedenste Faktoren konnten dabei identifiziert werden, zum Beispiel infektiöse Erreger, Toxine und verschiedene westliche Lebensgewohnheiten, die wesentlich zur Genese von Autoimmunerkrankungen beitragen. Im Vergleich zu den genetischen Studien haben sich in der Vergangenheit jedoch deutlich weniger Arbeiten mit dem Einfluss von Umweltfaktoren befasst, die im Hauptfokus unseres Interesses liegen. Ziel ist es hierbei, nicht nur neue Umweltfaktoren oder externe Trigger zu identifizieren, sondern v.a. zu Grunde liegende immunologische und molekulare Mechanismen zu verstehen.
Unsere Arbeitsgruppe arbeitet an Projekten mit unmittelbar translationaler Ausrichtung. Wir arbeiten sowohl mit humanen Zellen als auch Mausmodellen zum systemischen Lupus erythmatodes (SLE), der rheumatoiden Arthritis (RA) und zu chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Unser Labor besteht aus einem Team aus Wissenschaftlern, Ärzten sowie Studenten verschiedener Fachrichtungen.

Qualifikation:
Wir suchen für einen Zeitraum von mindestens 1 Jahr engagierte studentische / wissenschaftliche Hilfskräfte mit Interesse an diesen Fragestellungen mitzuarbeiten. Erfahrung mit gängigen immunologischen und molekularbiologischen Techniken oder Mausmodellen wären von Vorteil, sind jedoch keine Grundvoraussetzung. Je nach Interesse besteht die Möglichkeit, an einem solchen Projekt im Rahmen einer medizinischen Doktorarbeit oder Masterarbeit mitzuarbeiten. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung mit den üblichen Unterlagen.